Wiki - Alles über Wasserstoff

Aktualisiert am 15 Mai 2024

Wasserstoff herstellen

Die Herstellung von Wasserstoff ist ein wesentlicher erster Schritt zur Realisierung jeder Aktivität, bei der Wasserstoff als Energieträger zum Einsatz kommt. Dabei ist es sinnvoll, verschiedene Eigenschaften des Verfahrens zu unterscheiden, welches verwendet wird.

Treibhausgasemissionen: Prozesse zur Herstellung von Wasserstoff können mehr oder weniger treibhausgasintensiv sein. Bei der Dampfreformierung, der heute am weitesten verbreiteten Produktionsmethode, werden 6,6 bis 9,3 Tonnen Kohlendioxid pro Tonne Wasserstoff emittiert. Die Herstellung von Wasserstoff mit Wasserelektrolyse (sogenannter grüner Wasserstoff) kann zu 100 % emissionsfrei erfolgen.

Nutzung nicht erneuerbarer Ressourcen: Ein zweites wichtiges Merkmal, das die Produktionsprozesse charakterisiert, ist, ob dafür nicht erneuerbare Ressourcen, insbesondere fossile Brennstoffe, verwendet werden. Während sogenannter blauer Wasserstoff , der mit Dampfreformierung erzeugt wird, kein Kohlendioxid emittiert, wird er dennoch mit nicht erneuerbarem Erdgas hergestellt.

Lage in der Energieinfrastruktur: Die Tatsache, dass Wasserstoff ein leichtes Gas ist und nicht einfach transportiert werden kann, impliziert, dass der Ort, wo der Wasserstoff hergestellt wird, eine Rolle spielt. Während es denkbar ist, dass Wasserstoff in Wüsten in großem Maßstab hergestellt werden könnte, ergeben sich auch Vorteile aus der Produktion von Wasserstoff an dezentralen Stellen im Stromnetz, wo der Stromüberschuss immer größer wird.

GRZ Technologies hat für seine Kunden Wasserstoffproduktionsanlagen auf Basis verschiedener Arten von Elektrolysetechnologien vom Labor- bis zum MW-Maßstab errichtet. Dabei wurden PEM-, Alkali- und AEM-Elektrolysetechnologien für Kunden installiert und in Betrieb genommen.

Die Erzeugung von Wasserstoff in ausreichender Menge ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Energiewende. Insbesondere in der ersten Phase sollten alle umweltfreundlichen Produktionsmethoden aufgegriffen werden, um eine ausreichende Verfügbarkeit von Wasserstoff für verschiedene Anwendungen zu gewährleisten.

Ist Wasserstoff einmal hergestellt, kann er in nachgelagerten Prozessen eingesetzt werden. Die Produkte von GRZ Technologies sind oft die erste Komponente, die dem Wasserstoffproduktionsprozess nachgeschaltet wird und dazu beitragen, wirtschaftlichen Wert aus der Ressource zu generieren.

Bild eines Elektrolyseurs, der Wasserstoff produziert, der dann zur Herstellung von synthetischem Methan verwendet wird.
Did this article help you?